Kraneinsatz – Heiliger Johannes
1. Juni 2021
NEUES FAHRERHAUS
24. Juni 2021
 

WELTTAG DER GIRAFFE

 
 
Heute am 21. Juni, der längste Tag des Jahres, feiern wir das Tier mit dem längsten Hals.
Wer hat die Initiative ins Leben gerufen? Was zeichnet die Giraffe aus und warum ist sie unser Maskottchen? Diese und viele weitere Fragen klären wir heute.
 
 
Die Giraffe gilt als höchstes Säugetier der Welt. Seit 2014 gibt es nun diesen Aktionstag, der von der internationalen NGO und GCF (Giraffe Conservation Fontaion) ins Leben gerufen wurde. Die Organisation möchte die Giraffen in ihrem natürlichen Lebensraum erhalten und schützen. Erst 2016 fand man heraus, dass es einige Unterarten der Giraffe gibt. Sie unterscheiden sich vor allem in den Formen der Muster und Farben.

Nun schon seit einigen Jahren begleitet uns die Giraffe durch die Firmengeschichte. Sie symbolisiert Größe, Intuition, Anpassung sowie Schutz und unterstreicht die Lanz-Unternehmensphilosophie. Vor allem die Krane, aber auch die Arbeitsbühnen bringen uns in die Höhe und zeigen die Größe der wir täglich begegnen. Die Intuition und Anpassung steht für die Lanz-Flexibilität und der Aspekt des Schutzes steht für das Sicherheitsbewusstsein unseres Bedienpersonals.
 
 
 

GIRAFFEN-FAKTEN

 
 
 

Herz und Kreislauf

Giraffen haben ein außergewöhnliches Herz-Kreislauf-System, so hat die Giraffe einen Blutdruck von 280 zu 180. Das 12 Kg schwere Herz pumpt also ca. 60 Liter Blut pro Minute in den Körper
 
 

Trinken ist gefährlich

Giraffen trinken seltener, weil es für ihre körperliche Statur hinderlich ist aus flachen Gewässern zu trinken. Sie müssen sich stark verrenken und wären so nicht in der Lage bei androhender Gefahr rechtzeitig zu fliehen
 
 

Stachelige Nahrungsquelle

Ihre bevorzugte Nahrungsquelle sind Akazien. Die Dornen der Pflanze werden einfach von der bis zu 50 Meter langen Zunge heruntergestreift
 
 

Einzigartige Musterung

Die Flecken sind wie der Fingerabdruck eines Menschen. Jedes Tier hat ein einzigartiges Muster, dass es nicht zweimal gibt
 
 

Kommunikation

Die Kommunikation der Giraffen findet im tiefen Infraschall-Bereich statt, diese sind für Menschen nicht hörbar. Manchmal kann man ein kleines Fiepen entnehmen, wenn das Muttertier nach ihrem Jungen ruft
 
 

Wiederkäuer und Hörner

Giraffen sind Wiederkäuer und haben Hörner. Sie zählen in gewisser Weise zu den Verwandten von Rindern und Hirschen. Bei den Weibchen sind diese mit Fell überzogen, während bei den Herren der Gattung die Hörner oft als Kampfwaffe dienen und daher sehr abgewetzt sind
 
 

Größe und Gewicht

Männliche Tiere können ca. 6 Meter hoch und ca. 1600 Kg schwer werden. Weibchen kommen ein wenig leichter und kleiner weg
 
 

Lebensraum

Giraffen leben im südlichen oder örtlichen Teil Afrikas, in Gras und Stepplandschaften
 
 

Gefährdete Existenz

Es existieren noch rund 100.000 Giraffen in Afrika, daher stehen sie inzwischen auch auf der Liste der bedrohten Arten
 
 
 

UNSERE NEUEN LANZ-GIRAFFEN MEMES