LANZ SEMINARE | Profi werden - Profi bleiben

Basisinformationen und Blockkursangebote für unsere Mietprodukte.


Solide Grundlagen zur Bedienung der komplexen Arbeitsmaschinen schafft eine Schulung, für Kranführer und Bediener von Hubarbeitsbühnen. In dieser, von der Berufsgenossenschaft vorgeschriebenen Schulung, erlernen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie ein Kran oder Hubarbeitsbühne sicher bedient wird und wie Schäden an Mensch und Material vorgebeugt werden können. Der Teilnehmer erhält Kenntnisse und Fähigkeiten, um die Arbeitsgeräte richtig einzusetzen. Beispielsweise erlernt der Teilnehmer, vor dem Einsatz eine Maschinenprüfung abzulegen, wie ein Einsatzort inspizieren werden muss und Stützausleger / Unterlegplatten korrekt einzusetzen sind.

Bei Fragen zu unserem Seminarangebot senden Sie uns bitte eine E-Mail oder rufen Sie unser LANZ Service Center an unter: 07152-5 88 48 an.
 

SEMINAR BEREICH IV - PFLICHTSCHULUNGEN


Unterweisungspflicht der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV)

Jährliche Auffrischung für Unternehmen mit Krane und Hubarbeitsbühnen


Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) verpflichtet alle Unternehmen, ihr Personal über die bei ihrer Arbeit auftretenden Gefahren, sowie über die Möglichkeiten des Arbeitsschutzes mindestens einmal jährlich zu unterweisen. Ihre Mitarbeiter müssen über mögliche Gefahren im Umgang mit ihren Arbeitsmitteln – auch Arbeitsbühnen – aufgeklärt werden. Die Zuständigkeit und Verantwortung liegt beim Unternehmer, der seine Mitarbeiter mit der Durchführung einer Aufgabe betraut. Diese Unterweisung muss mindestens einmal jährlich durchgeführt und auch dokumentiert werden. LANZ bietet Ihrem Unternehmen ein umfassendes Schulungsangebot, um in den Regeln und Normen des Gesetzgebers zu bleiben. Hier ein Auszug aus dem Schulungs- und Unterweisungsprogramm von LANZ:

• Allgemeine und rechtliche Grundlagen
• Hintergrund der jährlichen Unterweisung
• Gesetzliche Änderungen
• Sicherheit des Bedieners
• Der Lastschwerpunkt und die Standsicherheit
• Betriebliche Vorschriften und Anweisungen
• Gefahren im Umgang mit Kranen bzw. Arbeitsbühnen
• Verkehrsregeln und Verkehrswege
• Unfallanalyse im eigenen Betrieb
• Technische Neuerungen